Das First Look Shooting

Das First Look Shooting ist ein Trend, der, wie könnte es anders sein, aus Amerika kommt. In Deutschland angekommen, ist er in der Hochzeitsfotografie nicht mehr wegzudenken. In diesem Blogartikel verrate ich euch, was ein First Look Shooting ist, und warum ihr euch als Brautpaar dafür entscheiden solltet, wenn ihr emotionale und natürliche Hochzeitsfotos liebt.

Was ist ein First Look Shooting?

First Look Shooting heißt sinngemäß übersetzt „Aufnahme des ersten Augenblicks“. Der First Look beschreibt in der Hochzeitsfotografie den Moment, an dem sich Braut und Bräutigam das erste Mal sehen. Die Fotografie dieses emotionalen Moments ist das First Look Shooting und sollte bei keiner guten Hochzeitsreportage fehlen. Bisher ist es traditionell üblich, dass sich das Brautpaar das erste Mal bei der Trauung sieht. Dadurch steht das Hochzeitspaar unter der „Beobachtung“ ihrer Gäste. Und genau darin besteht der Unterschied zu einem organisierten First Look Shooting. Es geht nämlich darum, dass sich das Paar beim ersten Anblick alleine sieht und somit diesen Moment für sich genießen kann.

Vorteile des First Look Shooting

Der Vorteil eines First Look Shooting liegt auf der Hand. Versetzt euch als Braut einfach in die folgende Situation. Nach monatelanger Planung ist nun euer Hochzeitstag gekommen. Ihr habt euch beim Getting-Ready für euren großen Tag gestylt. Und je näher ihr dem Moment eurer Trauung kommt, desto nervöser werdet ihr. An der Traulocation angekommen, sind dann alle Augen auf euch gerichtet. Schließlich wollen all eure Gäste sehen, was für ein Kleid ihr habt und wie ihr ausseht. Jetzt sollt ihr zwischen euren Gästen den Gang entlang laufen, während ihr euren Partner das erste Mal seht? Aus Erfahrung kann ich euch sagen, dass dieser Moment nicht wirklich entspannt ist. Dafür werdet ihr einfach zu aufgeregt sein. Es werden euch zu viele Dinge durch den Kopf gehen, als das ihr den Moment, in dem ihr euren Partner seht, wirklich genießen könnt.

Damit ihr aber genau das könnt, gibt es das First Look Shooting. Dazu trefft ihr euch kurz vor der eigentlichen Trauung alleine mit eurem Partner. Dieser Moment gehört nur euch, und ihr könnt ihn genießen, wie ihr wollt. Ihr müsst euch keine Gedanken machen, was eure Gäste oder der Pfarrer denken. Ob ihr euch minutenlang einfach nur in den Arm nehmen wollt, vor Freude und Glück weinen müsst, oder ihr euch gegenseitig vielleicht noch ein paar Zeilen vorlesen wollt. Ihr werdet dies alles viel intensiver erleben. Es macht eben einen großen Unterschied, ob ihr alleine seid, oder unter „Beobachtung“ steht. Als Hochzeitsfotograf ist dieser Moment unbezahlbar. Und es sind genau diese Emotionen, die aus normalen Hochzeitsbildern eine natürliche und emotionale Hochzeitsreportage machen (Was eine Hochzeitsreportage genau ist, erfahrt ihr in diesem Blogartikel).

Wo sollte das Shooting stattfinden?

Bei der Planung eures First-Look-Shooting solltet ihr euren Hochzeitsfotografen definitiv mit einbeziehen. Schließlich soll er diesen emotionalen Moment für euch festhalten. Ausserdem hat er die nötige Erfahrung, und kann euch unterstützen. Überlegt gemeinsam mit eurem Fotografen, wo ihr das First Look Shooting machen wollt. Plant ihr eine freie Trauung, bietet sich die Location an. Sucht euch einen schönen Platz aus, der nicht von euren Gästen eingesehen werden kann. Bei einer kirchlichen Hochzeit besteht z.B. die Möglichkeit, euch vor der Kirche zu treffen. Natürlich erst, nachdem all eure Gäste bereits Platz genommen haben. Bei schlechtem Wetter bietet sich ein separates Zimmer an, in dem ihr euch direkt nach dem Getting Ready treffen könnt.

In jedem Fall solltet ihr die genaue Location und Zeit mit eurem Hochzeitsfotografen absprechen. Denn nur er kann die Platz- und Lichtverhältnisse vor Ort einschätzen. Achtet ausserdem darauf, dass das First-Look-Shooting für euch zu keinem Stressfaktor wird. Also plant das Shooting nicht an einer separaten Location, die zwar besonders schön ist, aber nochmal 10 Minuten Fahrzeit weg ist. Das First Look Shooting sollte sich ohne größeren Aufwand in euren Tagesplan einfügen.

Wie plant man das Fotoshooting?

Nachdem der Ort und die Zeit im Vorfeld gut geplant sind, habt ihr verschiedene Möglichkeiten, für euer First Look Shooting. In den meisten Fällen steht der Bräutigam umgedreht zu seiner Braut. Die Braut läuft langsam auf ihn zu. Entweder tippt sie ihrem zukünftigen Mann kurz auf die Schulter, oder sie bittet ihn, sich umzudrehen. Diese Art und Weise hat für uns Hochzeitsfotografen den Vorteil, dass wir bereits den Moment vor dem „ersten Sehen“ fotografieren können. Diese Vorfreude und Angespanntheit auf Bildern festzuhalten, ist einfach Gold wert. Wenn ihr euch dann umdreht und endlich das erste Mal seht, heißt es ab diesem Zeitpunkt: Lasst euren Emotionen freien Lauf und macht einfach nur das, worauf ihr Lust habt. Es geht nicht darum, für ein paar schöne Bilder auszuflippen.

Vielmehr sollt ihr einfach authentisch sein. Macht das, worauf ihr Lust habt. Da ihr ganz alleine seid (außer eurem Hochzeitsfotografen), werdet ihr diesen Moment viel intensiver und bewußter erleben können. Ihr könnt aber auch Rücken an Rücken stehen, und euch dann gemeinsam umdrehen. Somit ist der Überraschungseffekt für beide derselbe. Überlegt euch, welche Variante für euch am besten passt.

Das First Look Shooting mit dem Brautvater

Was ich euch ebenfalls empfehlen kann, ist ein kleines First Look Shooting mit Braut und Brautvater. Ich erlebe immer wieder, dass das für den Brautvater ein unglaublich toller Moment ist, wenn er seine Tochter im Brautkleid sieht. Bei diesem Shooting reicht es oft aus, wenn der Brautvater in das Zimmer kommt, in dem ihr euch fertig gemacht habt. Das First Look Shooting braucht ihr nicht so detailliert zu planen wie das mit eurem Mann.

Wenn ihr euren First Look lieber alleine genießen wollt, und davon natürliche und emotionale Bilder möchtet, solltet ihr euch definitiv für ein geplantes First Look Shooting entscheiden! Für einen reibungslosen Ablauf sprecht unbedingt mit eurem Hochzeitsfotografen. Er wird euch weiterhelfen können.

Habt ihr noch Fragen zu diesem Thema? Oder plant ihr gerade eure Hochzeit und möchtet ihr ein kostenloses Kennenlerngespräch mit mir? Dann schickt mir gleich noch eine Mail!

Data protection
Lars Hammesfahr | Fotografie, Owner: Lars Hammesfahr (Registered business address: Germany), processes personal data only to the extent strictly necessary for the operation of this website. All details in the privacy policy.
Data protection
Lars Hammesfahr | Fotografie, Owner: Lars Hammesfahr (Registered business address: Germany), processes personal data only to the extent strictly necessary for the operation of this website. All details in the privacy policy.